Ostergruß

Ostergruß

Mit dem Ostersonntag beginnt die österliche Freudenzeit, die fünfzig Tage bis einschließlich Pfingsten dauert.
Die Wörter fröhlich und froh kommen uns schon seit einigen Wochen aufgrund des Kriegsgeschehen in der Ukraine erschwert über unsere Lippen.
Vor allem auch die Bewohner:innen haben aufgrund ihrer Lebensgeschichte deswegen große Sorgen und Nöte. Es benötigt viele beruhigende Gespräche, und es hilft der Glaube, der in der Einrichtung lebendig spürbar ist. So auch in den 4 Gottesdiensten, die am Ostersonntag stattfanden. Die Auferstehung Jesu wurde gefeiert.
Und auch wenn manches in der jetzigen Zeit dunkel erscheint, vertrauen wir darauf, dass das Leben einen Weg findet. Kopf hoch – Jesus lebt!

Wichtige Hinweise zum Pandemiegeschehen

Wichtige Hinweise zum Pandemiegeschehen

Liebe Besucher und Gäste des St. Katharinen-Stiftes, in diesen Tagen sind mehrere Bewohner:innen aber auch Mitarbeiter:innen der Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Wir bitten dringend darum bei Ihren Besuchen in der Einrichtung die AHAL Regeln einzuhalten und sich zu schützen! Bitte beachten Sie unsere aktuellen Aushänge.

Wenn Sie sich nach Ihren Angehörigen telefonisch erkundigen möchten, bitten wir Sie möglichst in der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr oder in der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr in den Wohnbereichen anzurufen. Wenn es aktuelle Veränderungen gibt, werden wir Sie selbstverständlich von unserer Seite aus kontaktieren.

Bleiben Sie gesund und alles Gute

Anke Albrecht
Einrichtungsleiterin

Newsletter

Newsletter

Sehr geehrte Angehörige und Besucher:innen,

heute wenden wir uns erneut mit dem aktuellen Thema der Corona Schutzmaßnahmen an Sie.
Steigende lnzidenzen und insbesondere die vielen Fälle von Infektionen trotz Booster­ Impfung, von denen Sie sicherlich auch in Ihrem Umfeld erfahren, haben uns veranlasst das aktuelle Schutzkonzept erneut auf den Prüfstand zu stellen.
Wir appellieren an dieser Stelle sehr dringend an Ihre Umsicht und Vorsicht im Kontakt mit den Bewohner:innen der Einrichtung.
Weiterhin ist für jeden Besucher ein tagesaktueller Test aus einem öffentlichen Testzent­rum mitzubringen. Selbsttestungen sind nicht zulässig. Im Ausnahmefall können wir einen Schnelltest in der Einrichtung durchführen. Hierbei muss mit Wartezeiten gerechnet wer­ den.
Bei Ihrem Besuch ist eine FFP2 Maske zu tragen und es gelten weiterhin die Hygienere­geln: Abstand mind. 1.5m – Händehygiene – Niesen/Husten in die Armbeuge und regel­mäßiges Lüften.
Bitte überlegen Sie sich, wie viele verschiedene Personen aus Ihrer Familie zum Besuch kommen und wie häufig. Im Krankenhausbereich gilt immer noch max. 1 Besucher. Hier in der Einrichtung würden wir uns wünschen, dass Sie die Besuche ebenfalls im mögli­chen Rahmen minimieren. Denken Sie daran, dass z.B. die Kinder sehr häufig im Mo­ment von Infektionen betroffen sind, da sie viele Kontaktpersonen in der Schule, Kita o­ der Freizeitbereich haben. Vielleicht können Sie sich ja vorstellen für einen Zeitraum Ihre Kinder beim Besuch unserer Einrichtung nicht mitzubringen.
Bitte denken Sie weiterhin bei Ihren Besuchen daran den Screening-Bogen an der Pforte auszufüllen. Dies ist wichtig für die Kontaktnachverfolgung und gesetzlich vorgeschrie­ben. Auch wenn die Pforte einen kurzen Moment nicht besetzt sein sollte. In der Zeit von 9-18 Uhr ist täglich eine zuständige Person an der Pforte für Screening und ggf. Testung.
Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Verständnis und für Ihre Mitwirkung im Rahmen der Pandemiebekämpfung und der Sorge um ihre Angehörigen.

Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle ein gutes und gesundes Jahr 2022. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Mit freundlichen Grüßen

Anke Albrecht
Einrichtungsleiterin
(21.01.2022)

Testungen

Testungen

Testzeiten ab dem 06.12.2021:
montags 16.00-18.00 Uhr
dienstags 10.00-12.00 Uhr
mittwochs 16.00-18.00 Uhr
donnerstags 10.00-12.00 Uhr
freitags 16.00-18.00 Uhr
sonntags 10.00-12.00 Uhr

Sehr geehrte Angehörige und Besucher,
hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass auch an offiziellen Stellen an den Feiertagen getestet wird.
DRK Testzentrum, Bahnhofsstraße 128
24.12.: 9.00-13.00 Uhr
25.12.: 9.00-12.00 Uhr
26.12.: 9.00-12.00 Uhr
Café Central, Bernhard-von-Galen Straße 33
24.12.: 9.00-14.00 Uhr
25.12.: 9.00-14.00 Uhr
26.12.: 9.00-14.00 Uhr
Fabrik Coesfeld, Dreischkamp 26
24.12.: 9.00-14.00 Uhr
25.12.: 9.00-14.00 Uhr
26.12.: 9.00-14.00 Uhr

Falls es Ihnen gar nicht möglich ist, diese Teststellen aufzusuchen, bieten wir Ihnen in
unserer Einrichtung folgende Testzeiten an.
24.12.: 14.30-15.00 Uhr
25.12.: 14.30-15.00 Uhr
26.12.: 09.45-10.15 Uhr

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich in die Listen im Foyer einzutragen, oder sich unter der Telefonnummer:02541/89-40111 anzumelden.

Tausendfüßler zu Besuch

Tausendfüßler zu Besuch

Seit Jahren schon kommen die Kinder des Liebfrauen Kindergartens in Begleitung ihrer Betreuer:innen ins St. Katharinen-Stift. Gemeinsam mit Bewohner:innen verbringen sie dann eine kurzweilige Stunde im Casino. Leider ist das in Zeiten von Corona als Vorsichtsmaßnahme nicht möglich. Beide Seiten vermissen diese gemeinsame Zeit sehr. Umso grösser war die Freude, als die Kindergartenkinder mit einer liebevoll selbstgebastelten, illuminierten Weihnachtsdekoration zu Besuch kamen. Draußen wurde das mitgebrachte Geschenk übergeben, dazu wurden Lieder mit mitgebrachten Instrumenten gesungen und danach die verteilten Süßigkeiten verputzt. Stellvertretend für die Tausendfüßler übergaben Frau Manuela Althoff und der FOS-Praktikant Malte Schleg das Geschenk, das sicherlich viel Freude bereiten wird.

Nikolaus komm in unser Haus

Nikolaus komm in unser Haus

Am 6. Dezember war es wieder soweit. Der Nikolaus besuchte alle Bewohner:innen und Gäste persönlich und überbrachte kleine Geschenke und eine weihnachtliche Grußkarte vom Team des Café Käthchens. Es war erstaunlich, wieviel Nikolaus von Myra von den Menschen im Coesfelder St. Katharinen-Stift wusste. So wurde er mit viel Erstaunen und Ehrfurcht begrüßt und mit einem dankbaren Lächeln verabschiedet.

Testpflicht auch für Geimpfte

Testpflicht auch für Geimpfte

Ab dem 06.12.2021 müssen auch geimpfte Besucher einen offiziellen Testnachweis (kein Selbsttest)vorlegen!

Es gibt folgende Stellen in Coesfeld, die kostenlose Schnelltests anbieten:

Café Central
Bernhard-von-Galen Straße 33
Vorab die Chekko-App aufs Smartphone installiere. Alternativ ist die Anmeldung vor Ort möglich.

Fabrik Coesfeld (Drive-In Teststelle)
Dreischkamp 26
Vorab die Chekko-App aufs Smartphone installiere. Alternativ ist die Anmeldung vor Ort möglich.

DRK Testzentrum
Bahnhofstraße 128
Anmeldung über https://drk-teststationen.de

Heuermann Fotografie
Süringstraße 21
Anmeldung über http://www.heuermann-fotografie.de

Laurentius Apotheke – Inh. Dr. Stephan Barrmeyer
Overhagenweg 2
Anmeldung über https://app.no-q.info/laurentius-apotheke-coesfeld/checkins#/

Praxis am Markt
Schüppenstraße 1
Anmeldung telefonisch unter 02541/958094

Teststelle Demir-Drive Thru (Parkplatz Autohaus Udo Limke)
Borkener Straße 82
Anmeldung über https:// drive-in-schnelltests-coesfeld.chayns.net
Anmeldung auch vor Ort möglich.

Teststelle Parkplatz Waldfrieden (Münsterland Promotion)
Harle 82
Anmeldung über https://schnelltest-drive-in-coesfeld.chayns.net

Auch die Seele braucht ein Zuhause

Auch die Seele braucht ein Zuhause

Frau Heidrun Langer ist seit dem 02.01.2018 in der Sozialen Betreuung im Wohnbereich IV in unserer Einrichtung tätig. Schon früh stellte sich heraus, dass Frau Langer sich sehr für die seelsorglichen Fragen und Wünsche der Bewohner interessierte. So wurde sie Mitglied im Team der Seelsorge des St. Katharinen-Stifts.
Frau Langer lag dabei besonders der persönliche Kontakt und das sich Zeit nehmen beim Zuhören bei Zimmerbesuchen und Einzelgesprächen am Herzen. Auch das Vorbereiten und Durchführen von Andachten und Gottesdiensten übernahm Frau Langer. Damit ihre Tätigkeit auch ein kirchliches Fundament erhält, entschied sich Frau Langer, die Ausbildung zur seelsorglichen Begleitung in Einrichtungen der Altenhilfe zu machen. Nachdem der Start der Ausbildung „Auch die Seele braucht ein Zuhause“ einige Male wegen der bekannten Corona Einschränkungen verschoben werden musste, hat Frau Langer sie von Februar 2021 bis November 2021 erfolgreich absolviert. Ihre Abschlussarbeit galt dem Thema „Oasentag für Ehepartner“.
Am 12. November war es soweit. In der Wasserburg Rindern wurde Frau Langer feierlich das Zertifikat, das Voraussetzung für eine kirchliche Beauftragung ist, überreicht.
Wir gratulieren Frau Langer ganz herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Freude und schöne, interessante und bewegende Momente und Begegnungen.

Aktuelle Corona Maßnahmen

Aktuelle Corona Maßnahmen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Herbstzeit hat begonnen und der Winter steht vor der Tür. Mit der kalten Jahreszeit ereilt uns ebenfalls die vierte Welle der Corona-Pandemie. Die noch im Sommer mit fortschreitender Impfquote geglaubte Sicherheit und Entspannung hinsichtlich der Präventionsmaßnahmen verschwindet, angesichts zunehmender Nachrichten von steigenden Inzidenzen und vermehrten Ausbrüchen von Covid-Infektionen in Altenpflegeeinrichtungen. Die Infektionszahlen in Deutschland befinden sich auf einem Allzeithoch, die Bund-/Länderkonferenz hat bereits über Möglichkeiten des Schutzes vor der „vierten Corona-Welle“ beraten.
Auch wir haben uns mit der steigenden Gefahr von Infektionen unserer Mitarbeiter: Innen und Bewohner: Innen auseinandergesetzt und möchten Sie an dieser Stelle sensibilisieren:

Maskenpflicht:
• Für alle Besucher: innen unserer Einrichtung gilt in öffentlichen Bereichen die Regelung zum Tragen einer FFP-2 Maske. Bei Bedarf können Sie diese Masken auch vor Betreten der Einrichtung bei uns erwerben. Sollte Ihr/e Angehörige/r noch nicht drittgeimpft sein, empfehlen wir auch in den Zimmern das Tragen dieser Maske.

Testungen:
• Ab dem 22.11.2021 gilt:
Alle ungeimpften Besucher:innen oder solche deren Genesung oder letzte Impfung länger als 6 Monate zurückliegt, sowie die Besucher:innen deren Boosterimpfung noch nicht älter als 14 Tage ist, müssen täglich vor Eintritt in die Einrichtung mittels PoCT-Schnelltest getestet werden, sofern Sie keinen Testnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, nachweisen können. Die Testungen können unkompliziert vor Ort vorgenommen werden.

Wir bedanken uns bei Ihnen, dass Sie mit der Einhaltung der oben beschriebenen Regelungen einen wichtigen Anteil dazu beitragen einen wiederholten Ausbruch einer Covid-Infektion wie im Frühjahr zu vermeiden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Anke Albrecht
Einrichtungsleiterin
(17.11.2021)

St. Martin

St. Martin

Die Lamberti Gemeinde Coesfeld hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, keinen großen Laternenumzug zu machen. Aber: In der Woche vom 08.-14. November wird an unterschiedlichen Stationen die Geschichte vom Martin lebendig. Mit der Familie, alleine oder in der Gruppe kann man einen eigenen kleinen Sankt-Martins-Umzug unternehmen. Auch am St.Katharinen-Stift befindet sich eine Martins-Station. Liebevoll wurde dafür der Balkon der Tagespflege mit bunten Laternen und Tannengrün geschmückt. Auf einer dort befindlichen Tafel entdeckt man einen QR-Code. Mit seiner Hilfe kann jeweils ein Teil der Geschichte vom St. Martin gehört werden. Der Kindergarten von St. Lamberti hat sich bereits neugierig auf den Weg zur Tagespflege gemacht. Die Kinder waren begeistert von den vielen bunten Laternen und beeindruckt vom Wirken des Heiligen Martins. Wir hoffen weiterhin auf eine rege Beteiligung.