Pflege und Wohnen

Wir bieten Ihnen

Sie erhalten bei uns im St.-Katharinen-Stift Betreuung und Pflege für Menschen, die in der eigenen Wohnung nicht mehr versorgt werden können. Sie oder Ihr Angehöriger erhalten Unterstützung, egal ob Sie nur am Tag zu uns kommen möchten, für kurze Zeit oder bei uns wohnen möchten.

Jeder Bewohner hat selbstverständlich ein Einzelzimmer zur Verfügung in der Größe von ca. 18-20 qm. Zu jedem Zimmer gehört ein eigenes Bad / WC. Die Zimmer sind mit einem Pflegebett, einem Nachtschrank und einem geräumigen Kleiderschrank ausgestattet. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Bringen Sie daher gerne zusätzliche eigene Möbel, Dekorationsgegenständen und Bildern mit.

Wenn Sie sehr verbunden sind mit einem Tier, sprechen Sie uns an. Wir bieten Möglichkeiten , dass Ihr Tier mit Ihnen einziehen kann.

Unsere Gemeinschaftsräume in den Wohnbereichen laden zur Begegnung und Teilnahme am Gemeinschaftsleben ein. Dazu gehört ein großer Speiseraum und eine kleine Küche sowie zwei weitere gemütliche Aufenthaltsräume.

Für ein Freizeitprogramm befinden sich im Erdgeschoss die hauseigene Kapelle, das Café Käthchen, Friseur- und Fußpflege und das Casino für Gemeinschaftsveranstaltungen.

Bei gutem Wetter sind die überdachten Sitzmöglichkeiten im Innenhof in der Nähe des Haupteingangs ein beliebter Aufenthaltsort. An der rückwärtigen Gebäudeseite befindet sich der Schlosspark für Spaziergänge.

Ihre persönliche Bekleidung kann in der hauseigenen Wäscherei gewaschen werden.

Die schmackhaften Mahlzeiten werden in den benachbarten Christophorus-Kliniken zubereitet und direkt frisch in die Speiseräume gebracht. Dabei sind sowohl Ihre Wünsche und Bedürfnisse als auch die Anforderungen an eine gesunde und vollwertige Ernährung Grundlage für die Speiseplanung und Zubereitung. Der Bewohnerbeirat ist in die Planung aktiv eingebunden. Die Bewohner nehmen an gedeckten Tischen im Gemeinschaftsraum des jeweiligen Wohnbereiches die Mahlzeiten ein.

Wir bieten folgende Mahlzeiten an:

  • ein reichhaltiges Frühstück zwischen 8:00 und 9:30 Uhr
  • Mittagessen mit Wahlkomponenten zwischen 12:00 und 13:30 Uhr
  • Kaffee, Kuchen, Gebäck ab 14:30 Uhr
  • ein abwechslungsreiches Abendessen zwischen 18:00 und 19:30 Uhr
  • diverse Zwischenmahlzeiten individuell

Wir bieten Ihnen jederzeit kostenfreie kalte und warme Getränke. An verschiedenen Stellen in den Wohnbereichen sind Getränkeinseln eingerichtet. Sie können sich selbst bedienen oder einen unserer Mitarbeiter hilft Ihnen. Sollten Sie das Zimmer nicht verlassen können, versorgen wir Sie gerne in Ihrem Zimmer.

Wir sind stolz darauf, die älteste Pflegeeinrichtung im Zentrum von Coesfeld zu sein. Der Ursprung des St.-Katharinen-Stifts reicht bis in das Jahr 1863 zurück.Der Träger der Einrichtung ist die Christophorus-Trägergesellschaft und wir sind der Caritas als Spitzenverband angeschlossen.

Unser Pflegeverständnis

Wir sehen den Menschen als selbstbestimmtes Wesen, als Einheit von Körper, Seele und Geist, geprägt durch seine Biographie. Der sich uns anvertrauende Bewohner steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Ihn in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität und sozialer Stellung ist unser besonderes Anliegen. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir, unseren Bewohnern eine Unterstützung bei ihren Lebensaktivitäten zu geben.

Wir wollen, dass unsere Bewohner bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit Sicherheit erleben und unter Berücksichtigung der vorgegebenen Rahmenbedingungen aktiv an der Gemeinschaft teilhaben können. Zugleich wollen wir sie fördernd dabei unterstützen, verlorene Fähigkeiten neu zu aktivieren und ihre Selbständigkeit soweit wie möglich wiederzuerlangen. Ein wesentlicher Aspekt in unserer Arbeit ist, jedem Bewohner die Hilfe zukommen zu lassen, die er unbedingt benötigt, ihn aber nicht zu überfordern oder ihm jegliche Selbstbestimmung zu nehmen.

Sozialer und Therapeutischer Dienst


Wir als Mitarbeiter des St.-Katharinen-Stiftes unterstützen jeden neuen Bewohner bei der Gestaltung und Orientierung im neuen Lebensumfeld. Das Team des Sozialen und Therapeutischen Dienstes sorgt dafür, dass jeder Bewohner unter Berücksichtigung seiner individuellen Tagesgestaltung Gelegenheit hat, an kulturellen, religiösen und sozialen Angeboten teilzunehmen. Sie stehen den Bewohnern auch für Einzelgespräche und Beratungen zur Verfügung. Die Gesprächs- und Beratungsinhalte unterliegen der Schweigepflicht.

An der Planung der Freizeitgestaltung werden die Bewohner durch den Bewohnerbeirat beteiligt. Zusätzliche Anregungen und Eingaben können jeder Zeit über den Bewohnerbeirat oder über den Sozialen und Therapeutischen Dienst eingebracht werden. Für hausinterne Angebote werden keine gesonderten Entgelte erhoben. Sind z.B. bei Ausflügen im Einzelfall Eintrittsgelder zu zahlen, werden diese bei der Ausschreibung der Veranstaltung bekannt gegeben und im Vorfeld mit dem Bewohnerbeirat des Hauses besprochen.

Wir werden bei unseren Angeboten durch zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Gemeinde unterstützt.