Seelsorge

Für die Seele Sorge tragen – das ist ein wichtiges Anliegen in unserer Einrichtung. Das eigene Zuhause zu verlassen, um im St.-Katharinen-Stift zu leben ist für viele Menschen ein gravierender Schritt. Sich bewusst mit der eigenen Endlichkeit auseinander zu setzen, Lebensqualität und Freude zu erleben trotz aller gesundheitlicher Einschränkungen oder auch die Gefühle wie Trauer und Verlust zu verarbeiten, sind häufige Themen.

Die Themen, die unsere Bewohner beschäftigen sind vielfältig. Wir bieten Ihnen kompetente Ansprechpartner in diesen Fragen. Durch die großzügige Unterstützung der Normann/Middendorf-Stiftung ist es uns möglich, zusätzliche MitarbeiterInnen zu beschäftigen, deren Hauptanliegen die seelsorgliche Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung ist.

Neben Wortgottesdiensten, Zimmerandachten und Andachten für Menschen mit dementiellen Veränderungen, stehen die Mitarbeiterinnen des sozialen Dienstes für persönliche Gespräche, das gemeinsame Gebet oder als Begleitung in schwierigen Situationen Bewohnern und Angehörigen zur Verfügung.