Hildegard Hörsting engagiert sich im Café Käthchen

Mit ihren 91 Jahren schwingt sich Hildegard Hörsting immer noch regelmäßig auf ihr Fahrrad und radelt zum St. Katharinen-Stift.

Seit 13 Jahren arbeitet sie dort ehrenamtlich im Café Käthchen, kocht Kaffee, deckt mit Liebe zum Detail die Tische und liebt es, mit den Gästen während des Bedienens zu plaudern. “Ich kenne fast jeden aus dem Haus. Im Café Käthchen treffe ich Menschen und komme mit ihnen ins Gespräch. Sie freuen sich sehr, dass ich da bin. Aber ich freue mich auch. Das ist wie ein Feiertag für mich.”

Hörsting ist als gute Seele des Cafés nach Informationen der Jury sehr beliebt bei den Gästen, kennt viele Bewohner persönlich und besucht diese regelmäßig. Laut Einrichtungsleiterin Anke Albrecht läuft das Café Käthchen absolute eigenständig, alles werde vom Team organisiert. Von Überschüssen gebe es Weihnachtsgeschenke und Aufmerksamkeiten für die Bewohner. “So etwas Tolles habe ich in meinem ganzen bisherigen Berufsleben noch nicht erlebt”, wird sie zitiert.

Ein Hit sind Hildegard Hörstings Waffelhörnchen.