Corona-Schutzmaßnahmen: Eingangsbereiche täglich besetzt

Das Corona-Virus bestimmt weiterhin den Tagesablauf von Bewohnern und Mitarbeitern in unserer Einrichtung. Unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen geben wir alle unser Bestes, um unsere Bewohner vor einer Ansteckung durch das Virus zu schützen. Die hierfür eingeleiteten Maßnahmen stellen uns Mitarbeiter vor großen Herausforderungen. Die uns anvertrauten Bewohner müssen in dieser Zeit auf Vieles verzichten, vor allem auf Besuche von Ihnen und die damit verbundene zwischenmenschliche Nähe. Das ist für uns alle eine schwierige und emotional belastende Situation.

Der Eingangsbereich ist von montags bis freitags von 8:30-12:00 Uhr und von 13:00-17:30 Uhr besetzt und am Wochenende und an Feiertagen 9:00-16:00 Uhr, so dass Briefe, Geschenke, Blumen und Dinge des alltäglichen Bedarf persönlich entgegengenommen und weitergeleitet werden können.

Wir können die Schutzmaßnahmen zur Zeit nicht lockern, aber wir versuchen unser Möglichstes mit einem Mehr in der Pflege und im Sozialen Dienst, um diese Belastung ein wenig aufzufangen. So werden neben vielen Angeboten des Sozialen Dienstes (Zimmerbesuche mit Gesprächsangeboten, musikalische Darbietungen, Bewegungsübungen, Zimmerandachten, Bepflanzung der Balkonkästen, etc.) in den jeweiligen Wohnbereichen Ihre Angehörigen kostenfrei mit Süßigkeiten, Eis und Getränken wie Cola, Fanta, Sprite ,Malzbier, etc. versorgt. Regelmäßig finden Konzerte vor der Einrichtung statt, so dass Ihre Angehörigen die Möglichkeit haben, vom Balkon oder vom Fenster aus diese Ablenkung zu genießen. Spaziergänge außerhalb der Einrichtung in Begleitung eines Mitarbeiters des Sozialen Dienstes und unter Vermeidung von Kontakt zu dritten werden bei gutem Wetter täglich angeboten.

Wir sind weiterhin auf Ihr Verständnis und Ihre Solidarität angewiesen, die Präventions- und Schutzmaßnahmen einzuhalten.